Siedlung_Intro

Das Fachgebiet EuS „Design and Urbanism“ ist eine der vier Säulen der Fachgruppe E (Stadtplanung) der Fakultät für Architektur an der TU Darmstadt. Das Fachgebiet sucht nach Wegen Architektur und Städtebau zu vermitteln und für einander nützlich machen. Im Zentrum unseres Interesses liegt die Frage des öffentlichen Raumes. Diese behandeln wir maßstabsübergreifend.

Das Fachgebiet trägt neues Wissen zur Analyse und Gestaltung städtischer Räume unter den Bedingungen von Globalisierung und Urbanisierung bei und verankert dieses in einer innovativen Lehre welche einen kreativen, selbständigen und unabhängigen Nachwuchs fördert. Neben Grundlagen des städtebaulichen Entwerfens sind internationale, politische und soziale Dimensionen von Architektur und Städtebau zentral. Es werden theoretische Bezüge, sowie interdisziplinäre und komparative Methoden der Stadtforschung vermittelt. Studierende werden für weite Arbeitsmärkte in Praxis und Forschung qualifiziert. Die Besonderheit der Institution basiert auf dem Ansatz 'Neue Städtische Praxis', einer Zusammenführung von Denk- und Arbeitskulturen aus Entwurf, Forschung und Anwendungsorientierung.

The department EuS „Design and Urbanism“ is one of the four pillars of the Section E (Town Planning) of the Faculty of Architecture at the Technical University Darmstadt. The department seeks for ways to mediate architecture and urbanism and to make it useful for each other. At the center of our interest is the question of public space. This we treat scale across.

The department contributes new knowledge in the analysis and design of urban spaces under the conditions of globalization and urbanization and enshrined this in an innovative doctrine which promotes a creative, independent junior. In addition to basics of urban design international, political and social dimensions of architecture and urban development are central. There are taught theoretical references, as well as interdisciplinary and comparative methods of urban research. Students are qualified for wide labor markets in practice and research. The peculiarity of the institution bases on the approach 'New Urban Practice', a merge of thinking and working cultures of design, research and applicationorientation.